Gartenstraße 36, D-72764 Reutlingen
+49 (0) 7121 33 47 75
info@indermitte.de

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jazzfrühling-Exrapolation feat. Bernd Konrad (sax)

März 30 @ 20:30 - 23:30

€21

Professor Bernd Konrad wurde am 20. Juli 1947 in Dammfleth/Schleswig-Holstein geboren und zog 1952 nach Konstanz. Den Grundstein seiner einzigartigen musikalischen Laufbahn legte der langjährige Geigen-, Klarinetten- und Saxofonunterricht bei seinem Onkel. Im Jahr 1968 wird er mit dem Jugend-Solistenpreis des Bodensee-Symphonie-Orchesters ausgezeichnet. Von 1968 bis 1974 studierte er Klarinette an der an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, von 1975 bis 1979 Komposition bei Professor Erhard Karkoschka. Ab 1970 spielte er in diversen Formationen mit internationalen Jazz-Größen, etwa mit Jack Bruce, Steve Lacy oder Greetje Bijma, die Gastsolisten seiner Bernd Konrad-Unit waren. Prägend war ab 1979 seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Hans Koller. 1981 wurde ihm als erstem Preisträger der Jazz-Preis des Landes Rheinland-Pfalz und des Südwestfunks verliehen. Im selben Jahr war er Mitbegründer des Landesjugendjazzorchesters Baden-Württemberg, das er bis 2013 leitete. Er erhielt zudem internationale Preise, etwa 1982 den ersten Preis des Pan-Musik-Festivals Tokio. Von 1986 bis 2012 war er Professor und Leiter des Instituts für Jazz und Pop an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, das er maßgeblich mit aufbaute. 2001 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Bild: Verleihung des Landesjazzpreises in der Kategorie „Sonderpreis für das Lebenswerk“ 2018.

 

EXTRAPOLATION ist mehr eine Handschrift als ein Stil. Eine Handschrift, die die Leidenschaft zur Musik in jedem Song ausdrückt. Eine Handschrift, die es so nur ein Mal gibt – ausdrucksstark, markant und virtuos. Diese Handschrift gehört dem Quartett Extrapolation. Ihm hört man seine Erfahrung an. Die 1981 gegründete Band, die 2012 nach langjähriger Pause wiederbelebt wurde, paart ihre Harmonien mit beeindruckend viel Spielwitz – und was dabei herauskommt ist eben genau diese Handschrift oder anders gesagt: Musik, die unter die Haut geht. Der modernen, europäischen Jazzmusik verschrieben gelingt es den vier süddeutschen Musikern, rhythmisch komplexen Themen den nötigen Funk zu verschaffen und das Ganze mit lyrischen Abschnitten zu verbinden.

Eintritt 21 €, Mitglieder 14 €, Schüler/Studenten 8€

Bernd Konrad (saxes, cl)
Rudolf Schäfer (sax)
Thomas Horstmann (git)
Joachim Fritz (bs)
Günter Schulz (dr)

Details

Datum:
März 30
Zeit:
20:30 - 23:30
Eintritt:
€21

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen